Anzeige
Anzeige

Lions-Präsidentin kündigt Neuerung bei Weihnachtslotterie an

3. Juli 2019

Der Lionsclub Müritz ist wieder in Frauenhand: Kati Strasen, Inhaberin des Hotel und Restaurants “Kleines Meer” in Waren, hat in dieser Woche beim turnusmäßigen Präsidentenwechsel das Zepter von Danilo Schmidt übernommen.
Die neue Präsidentin will auch in dieser Funktion vor allem eines: Menschen helfen. Denn genau das ist das Anliegen des Lionsclubs, der auch an der Müritz seit fast 25 Jahren vor allem Kinder und Jugendliche unterstützt.
Für die 42-Jährige Hotelchefin nichts Neues. Sie steht beispielsweise Kindern einer Penzliner Wohngruppe seit vielen, vielen Jahren zur Seite und engagiert sich zudem als Mitglied der Warener Hotelgemeinschaft für andere. Als Präsidentin des Lionsclubs hat die 42-Jährige gemeinsam mit den Mitgliedern einige Projekte im Visier, die in Zukunft unterstützt werden sollen.

Gleich zu Beginn ihrer Präsidentschaft konnte Kati Strasen auch Neuigkeiten verkünden, die viele Müritzer freuen dürfte. Die beliebte Weihnachtslotterie, die der Lionsclub gemeinsam mit den Rotariern ins Leben gerufen hat, bleibt bestehen und wird sogar erweitert. Statt 6000 Kalender wie im vergangenen Jahr soll in diesem Spätherbst 8000 Kalender unter dem Motto “Ein Fünfer für die Jugend” verkauft werden.

Das heißt, noch mehr Menschen haben die Chance, die Kalender, die in den vergangenen Jahren schnell vergriffen waren, zu ergattern, noch mehr Preise können gewonnen werden und vor allem: Es kommt noch mehr Geld für Kinder und Jugendliche zusammen, denn für sie wird der Erlös verwendet.

Der Lionsclub möchte mit dem Gewinn beispielsweise den Warener Seglerverein unterstützen, der für das Training der Kinder ein neues Boot benötigt. Außerdem geht ein Teil des Geldes in das Projekt “Schulfrühstück”, und auch ehrenamtliche Übungsleiter sollen mit einer kleinen Prämie für ihre aufopferungsvolle Arbeit bedacht werden. Und auch wenn es bis Weihnachten noch etwas hin ist: Die Vorbereitungen für die große Weihnachtslotterie laufen bereits jetzt auf Hochtouren. Die Mitglieder des Lionsclubs und der Rotarier sind dabei, Preise “zu organisieren”, schließlich sollen die Kalender-Käufer hinter jedem Türchen attraktive Gewinne finden.

Aber auch außerhalb der Weihnachtslotterie unterstützt der Lionsclub zahlreiche Projekte. Schon seit vielen Jahren beispielsweise “Humor hilft heilen”. Mit dem Geld der Lions ist es auch künftig möglich, dass Klinik-Clowns ins Warener Krankenhaus gehen, die Patienten auf den verschiedenen Stationen ablenken und ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Eine Finanzspritze vom Lionsclub Müritz hat auch der Chor des Lebenshilfswerkes “Unerhört” unter der Leitung von  Peggy Kiepke bekommen. Der bedankte sich beim Präsidentenwechsel mit einem schwungvollen Auftritt (Foto unten).


Kommentare sind geschlossen.