Anzeige
Anzeige

Müritzer Konditorin gehört zu den besten in ganz Deutschland

26. November 2019

Die Mecklenburger Backstuben GmbH verkündet eine süße Nachricht: Mit einem hervorragenden vierten Platz ist Mitarbeiterin Johanna Rohde vom Bundes-Leistungswettbewerb der Konditoren in Bielefeld zurück an die Müritz gekehrt.

“Johanna gehört damit zweifellos zu den besten Konditoren in Deutschland. Darauf sind wird sehr stolz”,, sagte Geschäftsführerin Kathrin Rossa.

Besonders gut angekommen sind die Marzipanfiguren der Mecklenburgerin – eine Eule und ein Eichhörnchen. Dafür gab’s 100 von möglichen 100 Punkten.

Doch Johanna verschweigt auch nicht, dass beim zweitägigen Wettbewerb nicht alles glatt gelaufen ist. “Beim Herstellen des Zuckerschaustückes habe ich mich von einem Missgeschick meines Nachbarn ablenken lassen und dann selbst etwas kaputt gemacht. Gerade in diesem Moment stand auch noch eine Prüferin neben mir”, erzählt die 21-Jährige, die vor dem Bundeswettbewerb zunächst Landessiegerin in Mecklenburg-Vorpommern geworden ist (WsM berichtete).

Während des zweitägigen Wettkampfes in Bielefeld hatte Johanna ingesamt acht Stunden Zeit für die verschiedenen Kreationen – übrigens alles selbst entwickelte Rezepte. Mit Frau Claußen und Laura hatte Johanna mentale Unterstützung aus ihrem Team in Waren mit dabei.
“Das hat wirklich sehr geholfen. Gerade in Situationen, wo es mal richtig stressig wurde und man die Nerven behalten musste”, erzählt die 21.Jährige, die auch viele neue Ideen mitgebracht hat. Ideen, die sie bei uns natürlich ausprobieren wird. “Es war ein klarer Trend zu erkennen – weniger Buttercreme- und Sahnetorten mehr Mus-Kreationen. Da gibt es wirklich ganz tolle Sachen, die ich meinen Chefs jetzt vorstellen möchte”, schwärmt die Müritzerin, die gerne wieder an einem solchen Wettbewerb teilnehmen möchte.

Auch die Familie von Johanna profitiert in Kürze von ihrer Teilnahme am Ausscheid: Weihnachten möchte die junge Frau ihren Lieben leckere Kokostörtchen servieren – nach einem Rezept eines Konkurrenten.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*