Anzeige
Anzeige

Ermittlungen gegen 46-jährigen Kargower wegen sexuellen Missbrauchs noch nicht abgeschlossen

22. September 2021

Die Ermittlungen gegen den 46 Jahre alten Mann aus Kargow, der Kinder mehrfach sexuell missbraucht haben soll (WsM berichtete), dauern weiter an. Das bestätigte die Neubrandenburger Oberstaatsanwältin Beatrix Heuer gestern auf Nachfrage von “Wir sind Müritzer”.
Der Mann, der bis vor kurzem für das DRK Mecklenburgische Seenplatte unter anderem Schwimmkurse gegeben und bei der Wasserwacht gearbeitet hat, soll in den vergangenen Jahren Kinder (unter 14 Jahre) aus dem privaten Umfeld mehrfach und über Jahre sexuell missbraucht haben. Die Polizei überprüft in diesem Zusammenhang bereits seit mehreren Wochen auch zahlreiche Schwimmkurse, die der Beschuldigte in den vergangenen Jahren mit Kindern und Jugendlichen durchgeführt hat.
Sollten sich die Vorwürfe in einer Gerichtsverhandlung bestätigen, droht dem Kargower laut Strafgesetzbuch eine mehrjährige Haftstrafe.


4 Antworten zu “Ermittlungen gegen 46-jährigen Kargower wegen sexuellen Missbrauchs noch nicht abgeschlossen”

  1. Marco Schramm sagt:

    Hallo, verstehe nur eins nicht warum läuft er noch frei rum. Er bestreitet seinen Alltag als sei nichts gewesen.

    Kinderschänder gehören nicht in unsere Gesellschaft. In anderen Fällen wurden sie gleich weggesperrt. Aber angeblich besteht ja bei Ihm keine Fluchtgefahr.Was die Medien letztes berichtet haben.

    Wir leben auch in Kargow und haben einen Sohn unter 14 Jahren.

    Wir sind besorgte Eltern aus Kargow

  2. Enrico Pridöhl sagt:

    Ja ich verstehe es auch nicht

  3. Anna sagt:

    Sehe ich (auch aus Kargow, Kind unter 14 Jahre) genauso wie Marco Schramm!!!

  4. Simon Simson sagt:

    Liebe Kommentatoren,

    die Erkenntnis erschließt sich allein aus der Überschrift.