Anzeige
Anzeige

50 Röbeler wollen in die neue Stadtvertretung

27. März 2019

Genau 50 Frauen und Männer stehen zur Kommunalwahl in Röbel auf den Listen. Darunter sehr viele “Wiederholungstäter” und langjährige Stadtvertreter wie Hans-Dieter Richter von der SPD, Elke Schoenfelder von den Linken und Kathrin Grumbach von den Bündnisgrünen.
Neben den vier Parteien CDU, Die Linke, SPD und Grüne will auch die Wählergemeinschaft “Bürger für Röbel” ins Stadtparlament sowie Rainer Fränkle als Einzelbewerber.
Hier alle Röbeler Kandidaten:

CDU

Felix Steinbeck, Johannes Sommer, Dierk Kroeger, Beate Sonnenburg, Jörg Oldenburg, Frank Kleemann, Gerald Meyl, Frank Lembke, Florian Meyl, Rainer Sommerfeld, Rolf Wernecke, Günter Martin;

DIE LINKE

Elke Schoenfelder, Daniel Brych, Hannelore Krugmann, Tim Dommert, Sascha Jochens;

SPD

Hans-Dieter Richter, Steffen Westerkamp, Stefan Müller, Grit Heilmann, Ingrid Rösing, Petra Beyer, Matthias Radtke, Riana Radbruch, Christian Leonhardt, Janette Paeseler, Marco Burchert, Ralf Radoschowski, Carola Fischer, Martin Rodi;

Grüne

Kathrin Grumbach, Torsten Hagen, Sonja Santrup, Kay Lampe, Jutta Prasser, Dr. Dirk Müller, Christian Prasser, Michael Hemberger

Wählergemeinschaft Bürger für Röbel

Detlef Wolter, Ines Drews, Olaf Hahn, Marie Wagner, Martin Wolter, Lydia Gödicke, Guido Brych, Peter Stark, Tobias Spangenberg, Maria Schröder;

Einzelbewerber

Rainer Fränkle


Eine Antwort zu “50 Röbeler wollen in die neue Stadtvertretung”

  1. Matthias Schmidt sagt:

    Es wäre schön, wenn sich die Kandidaten einmal kurz vorstellen würden. Nicht jeder Röbeler weiß auf Anhieb mit den Namen zahlreicher Kandidaten etwas anzufangen.