Anzeige
Anzeige

Abgefahren: Klinik Amsee versorgt am Bahnhof ambulant

13. Januar 2020

In Waren wird in dieser Woche eine weitere Lücke in der medizinischen Versorgung geschlossen: Im alten, sanierten Bahnhofsgebäude eröffnet am kommenden Mittwoch, 15. Januar, das Medizinische Versorgungszentrum der Klinik Amsee mit dem Schwerpunkt Pneumologie. “Wir verbessern die Anbindung der ambulanten Versorgung an die Klinik Amsee und damit die medizinische Versorgung rund um die Lunge”, erklärte Christian Wolter als Qualitätsmanager der Klinik Amsee auf Nachfrage von “Wir sind Müritzer”.

Geleitet wird das neue Versorgungszentrum von Dr. Lidija Raic-Rosic. Sie behandelte ihre Patienten bisher in ihrer Praxis im Warener Bürgerhaus und hat sich nach drei Jahren mit eigener Niederlassung für die Kooperation mit der Klinik Amsee entschieden. “Dr. Lidija Raic-Rosic ist ein Kind unseres Hauses. Sie hat hier ihre Facharztausbildung absolviert”, sagte Christian Wolter. Im April wird ein weiterer Mediziner in das neu gegründete Versorgungszentrum ziehen, ein Hausarzt.”

Im Standort Bahnhof sieht Christian Wolter gleich viele Vorteile. So habe sich Warens Nordstadt in den vergangenen Jahren zu einem regelrechten Arztviertel entwickelt. Die Wege von einem zum anderen seien kurz, und auch eine Apotheke vorhanden. Darüber hinaus behandeln gerade Lungenfachärzte Patienten aus einem größeren Umkreis. Die Praxis im Bahnhof sei verkehrstechnisch sehr gut angebunden und erspare den Patienten lange Wege vom Bus oder vom Zug.

Die feierliche Eröffnung des Medizinischen Versorgungszentrums am Mittwoch, 15. Januar, wird ab 14 Uhr mit einem Tag der offenen Tür verbunden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*