Anzeige

Auf dem Weg zum Dienst: Polizist verfolgt Verkehrssünder

15. Januar 2020

Ein Polizist ist immer im Dienst: Auf dem Weg zur Arbeit ist einem Röbeler Polizisten gestern Mittag in der Bahnhofstraße ein blauer Audi entgegengekommen, der dem Beamten aus seiner Tätigkeit bekannt war. Der Polizist wusste, dass der 29 Jahre alte Fahrer keinen Führerschein besitzt, wendete und verfolgte den Audi in seinem Privat-Pkw in Richtung Gewerbegebiet.

Während der Fahrer auf ein dortiges Betriebsgelände fuhr, seinen Pkw abstellte und in den Betrieb ging, wartete der Beamte vor dem Grundstück auf seine inzwischen verständigten Kollegen. Als diese eintrafen, begaben sich die Beamten gemeinsam in den Betrieb. Dort trafen sie den 29-Jährigen auch an.

Im Rahmen der Ermittlungen stellte sich zusätzlich heraus, dass der genutzte Pkw nicht zugelassen war und mit gefälschten Kennzeichen geführt wurde.

Zudem verlief ein Drogentest positiv. Der Mann musste mit zur Blutentnahme.Die Polizei ermittelt gegen ihn wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und die Fahrzeugzulassungsverordnung, Urkundenfälschung sowie Fahren unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*