Anzeige

Brandstifter schlägt auf dem Papenberg erneut zu

15. Januar 2020

Die Angst geht um auf dem Warener Papenberg. In der letzten Nacht ist erneut ein Sperrmüllhaufen in Flammen aufgegangen – wieder in der Carl-Struck-Straße, genau an der Stelle, an der es bereits im November brannte.

Im vergangenen Jahr mussten Waren Feuerwehrleute insgesamt sieben Mal auf dem Papenberg zu Bränden von Sperrmüll ausrücken, mitunter kam es dabei auch zu gefährlichen Situationen.

“Das ist aufgrund der Nähe zu den Wohnhäusern und Autos kein Kavaliersdelikt”, sagte die Neubrandenburger Polizeisprecherin Diana Mehlberg gegenüber “Wir sind Müritzer”.

In der letzten Nacht brannte gegen 0 Uhr nicht nur der Sperrmüll, sondern auch ein Altpapierbehälter. Schaden: rund 1000 Euro. Warens Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen und 16 Kameraden vor Ort.

Die Polizei bittet dringend um Hinweise zum Brandstifter. Hinweise werden auf Wunsch auch vertraulich behandelt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*