Anzeige
Anzeige

Auto geht auf Hebebühne in Flammen auf

27. Februar 2015

FFWKlischeeeDas ist gerade noch einmal gut gegangen: In einer Autowerkstatt in Klocksin ist heute Nachmittag ein Auto in Flammen aufgegangen.
Der PKW stand nach Polizeiangaben auf einer Hebebühne in der Werkstatt und sollte zur Verschrottung zerlegt werden. Bei Arbeiten mit einem Winkelschleifer entzündeten sich die nicht abgelassenen Betriebsstoffe.
Dem 42-jährigen Werkstattinhaber gelang es, das brennende Fahrzeug mit einem Radlader von der Hebebühne und dann aus der Werkstatt zu ziehen. So konnte ein größerer Schaden in der Werkstatt und an der Einrichtung vermieden werden.
Die Feuerwehrleute aus Klocksin und Moltzow löschten den Wagen letztendlich. An der Werkstatt wurde lediglich das Tor beschädigt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 3000 Euro.


Kommentare sind geschlossen.