Anzeige
Anzeige

Autofahrer unter Drogen rast bei Flucht durch Wohngebiet

12. November 2019

Morgendliche Verfolgungsfahrt in Waren: Warens Polizisten wollten heute gegen 8 Uhr den Fahrer eines roten Renault kontrollieren, doch statt anzuhalten gab der 29-Jährige Fahrer ordentlich Gas. Wie es heißt, befuhr er dabei auf gefährdende Art und Weise die Goethestraße, die Straße am Turnplatz, die Einsteinstraße bis zum Volksbad – vorbei an Kitas und Schulen. Wenig später konnten ihn die Beamten aber dingfest machen. Der Mann stand unter Drogen und ist nicht im Besitz eines Führerscheins.
Zudem befanden sich an dem Pkw amtliche Kennzeichen, die nicht zu dem Renault gehörten und vor kurzer Zeit in Waren entwendet wurden. Der Renault selbst war nicht zugelassen.
Die Polizei aus Waren bittet mögliche Zeugen des gefährdenden Fahrverhaltens, sich in der Dienststelle am Mühlenberg, Telefon 03991 176224, zu melden.


Kommentare sind geschlossen.