Anzeige
Anzeige

BÄRENWALD Müritz als Gastgeber für besondere Besucher

23. Mai 2020

Was man mit eigenen Augen gesehen hat, das kann man Touristen viel besser empfehlen. Der Bärenwald Müritz hat deshalb Mitarbeiter von Touristinformationen aus der Seenplatte, aber auch aus Brandenburg eingeladen, sich einmal selbst ein Bild von der Tierschutzeinrichtung zu machen. Jetzt, wo die Öffnung von Hotels und Ferienunterkünften im Land kurz bevorsteht und sicherlich viele Deutsche Urlaub im eigenen Land machen, ist ein guter Zeitpunkt, um auf sich aufmerksam zu machen.

Bei exklusiven Führungen lernten die Touristiker den Bärenwald kennen, manche von ihnen auch neu kennen. Zu sehen und zu erleben gab es neben den insgesamt 16 Bären in fast natürlicher Umgebung jede Menge, zum Beispiel einen komplett neu errichteten großen Spielplatz, der bald eröffnet wird oder die neu gestaltete Bären-Akademie, in der Kinder auf Urlaub in der Müritz-Region malen, basteln, sogar mikroskopieren können und auf spielerische Art und Weise Vieles über die Bären, aber auch die schützenswerte Natur lernen können.

„Überaus interessantes Ausflugsziel“

„Ich bin zum allerersten Mal im Bärenwald und komplett begeistert. Auf alle Fälle werde ich den Touristen, die zu uns kommen, den Bärenwald empfehlen. Das ist ein überaus interessantes Ausflugsziel, das nur kurz hinter der Landesgrenze liegt“, meinte Petra Lehmann von der Touristinformation Wittstock (Brandenburg). Und auch für die Touristiker, die den Bärenwald aus eigenem Erleben bereits kannten, war ein Besuch vor Ort dennoch etwas Besonderes. „Touristische Einrichtungen in der Region müssen sich gegenseitig unterstützen. Es war sehr hilfreich, mehr über den Bärenwald zu erfahren, so dass man Touristen noch besser beraten kann“, sagte Daniel Finn, Geschäftsführer des Malchower Kultur- und Sportringes „Regenbogen“ e. V., der als Verein auch die Touristinformation der Inselstadt betreibt.

Mitgenommen haben alle Mitarbeiter von den Touristinformationen aus Röbel, Plau, Wittstock, Rechlin und Penzlin jede Menge: neue Eindrücke und viele Informationen aus erster Hand, die sie nun mit ihren Gästen teilen können.

©BÄRENWALD Müritz/Petra Konermann
©BÄRENWALD Müritz/Maria Andresen


Kommentare sind geschlossen.