Anzeige
Anzeige

Bald mehr Gewerbesteuern und Kitakosten in Waren?

18. Januar 2017

Der Staat braucht Geld. Und die Städte erst recht. Waren macht da keine Ausnahme. Und so ist den Mitgliedern des Finanzausschusses von der Verwaltung jetzt unter anderem vorgeschlagen worden, die Gewerbesteuer zu erhöhen.
Man möchte sich das Geld also von den Unternehmen holen. Bislang fließen um die 4,7 Millionen Euro Gewerbesteuer im Jahr in die Stadtkasse, bald sollen es bis zu 700 000 Euro mehr sein. Ein weiterer Vorschlag aus der Verwaltung, der bei vielen Mitgliedern des Finanzausschusses auf Kritik stieß:
Die Eltern sollen mehr für die Kita-Betreuung zahlen. Bislang teilen sich die Stadt und die Eltern die Kosten im Verhältnis 55 zu 45 Prozent.
Wenn es nach einem Vorschlag der Verwaltung geht, sollen die Eltern bald mehr zahlen, nämlich 50 zu 50 Prozent. Der Vorschlag ist im Ausschuss allerdings nicht so gut angekommen.
Verständlich. In vielen Städten Deutschland versucht man, die Kitas kostenlos anbieten zu können, in Waren sollen die Eltern noch mehr zur Kasse gebeten werden…


2 Antworten zu “Bald mehr Gewerbesteuern und Kitakosten in Waren?”

  1. H sagt:

    Es gibt Leute, die halten Unternehmer für einen räudigen Wolf, den man totschlagen müsse, andere meinen, der Unternehmer sei eine Kuh, die man ununterbrochen melken kann. Nur ganz wenige sehen in ihm das Pferd, das den Karren zieht.

    Winston Churchill
    (ehemaliger britischer Premierminister > kein Unternehmer!)

    Wenn die Unternhemen dieser Stadt so über ihre Verhältnisse Leben würden, wie diese Stadtvertreter > dann gute Nacht!

  2. Lena sagt:

    Ja ja die lieben Eltern können ja wieder mehr zahlen und irgendwann können Sie sich das Arbeiten nicht mehr leisten weil die Kita’s zu teuer sind ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*