Anzeige
Anzeige

Bauarbeiten: Auf der B 192 bleibt es weiterhin eng

18. September 2020

Wenn die Baustelle auf der B 192 hinter Möllenhagen in Richtung Neubrandenburg in der nächsten Woche verschwindet, heißt das aber leider nicht: Freie Fahrt von Waren nach Neubrandenburg. Denn die nächste Baustelle “wartet” schon.

Wie bereits berichtet, gibt es bei einen Durchlass zwischen Klein Plasten und Möllenhagen einige Probleme, und die sollen ab 23. September in Angriff genommen werden.

Im Zuge der B 192 befindet sich im Abschnitt 360, km 1,121 bei Klein Plasten ein Straßendurchlass mit einer Stirnwand und dazugehörigem Schacht. Der Schacht und die Stirnwand sind stark beschädigt, so dass diese nach Informationen aus dem Straßenbauamt Neustrelitz abgebrochen werden müssen und die Böschung neu hergestellt werden muss.

Mit den Bauarbeiten wird am 23. September begonnen. Für die Arbeiten an der Straße, die etwa zwei Wochen lang dauern sollen, ist eine halbseitige Sperrung der B 192 erforderlich. Der Verkehr wird einspurig mit Ampel an der Baustelle vorbeigeführt.

Die Sanierung des Durchlasses kostet rund 50 000 Euro und wird von einer Neubrandenburger Firma ausgeführt.


Eine Antwort zu “Bauarbeiten: Auf der B 192 bleibt es weiterhin eng”

  1. EinWarener sagt:

    Und nun die Frage:
    Der Schaden ist seit Monaten bekannt, die Absperrungen stehen seit Monaten, WSM berichtete darüber.
    Diese Woche war die Strecke bereits voll gesperrt.
    WARUM ????????????wird diese Baustelle nicht gleich mit abgearbeitet?
    Das hat nichts mit Logik und Fachkompetenz zu tun,
    Wann hören diese unfähigen Handlungen ??