Anzeige
Anzeige

Bundeswehr unterstützt das Gesundheitsamt des Kreises

20. Oktober 2020

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales meldet mit Stand gestern (Montag, 19.10.2020, 16 Uhr), für die zurückliegenden 7 Tage für den Landkreis MSE 96 Erkrankungen. Das entspricht einer 7-Tage-Inzidenz von 37 Fällen je 100.000 Einwohner. Gestern sind im Testzentrum des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte 211 Abstriche vorgenommen worden. Die beiden mobilen Abstrichteams haben insgesamt 180 Personen abgestrichen.

Im Gesundheitsamt sind am Montag auch wieder zahlreiche Kontaktpersonen, die im Landkreis zu Hause sind, zu Fällen aus anderen Bundesländern und Landkreisen in Mecklenburg-Vorpommern zur Nachverfolgung übernommen worden.

Die Bundeswehr hat auf das Amtshilfeersuchen von Landrat Heiko Kärger sehr schnell reagiert und unterstützt das Gesundheitsamt ab heute täglich mit weiteren 10 Kräften bei der Kontaktpersonen-Nachverfolgung.

In der gestrigen Pressemitteilung zur aktuellen Lage, ist dem Landkreis ein Fehler unterlaufen: Die Zahl der im Krankenhaus behandelten Corona-Patienten stimmte nicht.

Richtig ist, dass seit Beginn der Pandemie im Landkreis insgesamt 43 an Corona erkrankte Menschen im Krankenhaus behandelt werden bzw. wurden.


Kommentare sind geschlossen.