Anzeige
Anzeige

Die NPD zieht’s auf den Papenberg

25. Juni 2015

rechtsDie NPD möchte mal wieder in Waren demonstrieren, doch zieht’s die Rechtsextremisten dieses Mal nicht auf den Neuen Markt, sondern auf den Papenberg. In der Nähe des EDEKA-Marktes wollen sie am Freitag unter dem Motto “Asylbetrug macht uns arm” um 15 Uhr eine Kundgebung starten. Der Hintergrund dieser Ortswahl dürfte klar sein: Nur wenige Meter weiter sind vor wenigen Tagen etwa 20 Asylbewerber eingezogen.
Angemeldet wurde die Versammlung von Norman Runge aus Burg Stargard, der dem Landesverband der NPD angehört. Allerdings scheint er nicht mit allzu viel Zuspruch von seinen eigenen Leuten zu rechnen, der Anmeldung beim Landkreis nach geht er nämlich von höchstens zehn Teilnehmern aus.
Da dürften die Gegendemonstranten, die unter dem Motto “Für eine aktive Willkommenskultur” zur selben Zeit in der Nähe ihre Transparente ausrollen wollen, wohl deutlich mehr werden. Angemeldet von der SPD und den Bündnisgrünen rechnen die Organisatoren mit viel Zuspruch.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*