Anzeige
Anzeige

Ein dickes Dankeschön an die Warener Polizei

2. Dezember 2018

Die Adventszeit wird auch gerne genutzt, um Danke zu sagen. Und da haben wir einen aktuellen Fall, der sich gestern in Waren zugetragen hat: Zwei WsM-Leserinnen möchten nämlich der Polizei danken.
Für die Beamten war es ein Einsatz, wie er fast täglich vorkommt, für die Betroffenen aber eine Ausnahmesituation.
Und das kam so: Zwei Freundinnen hatten sich am Nachmittag verabredet, aber eine, die als sehr zuverlässig gilt, erschien nicht. Auch auf WhatsAPP-Nachrichten und Anrufe reagierte sie nicht. Also ging die Wartende schließlich zu ihrer Freundin nach Hause, aber auch alles Klingeln half nichts.

Nach vielen weiteren Versuchen und Nachfragen bei anderen Bekannten wusste sich die Freundin nicht mehr anders zu helfen und rief die Polizei an.
„Die Beamten waren schon am Telefon sehr souverän, vor allem beruhigend und innerhalb von nur fünf Minuten vor Ort. Sie versuchten die Situation von außen zu klären, aber letztendlich half nichts, die Polizisten mussten die Tür mit viel Kraft öffnen“, so die Schilderung.

Nach mehrfachem Rufen im Flur kam dann die vermisste Freundin völlig verschlafen die Treppe hinunter und staunte natürlich nicht schlecht, dass da zwei Polizisten in ihrem Haus standen. Sie war nach einer anstrengenden Arbeitswoche einfach tief und fest eingeschlafen.

„Mir war das gegenüber der Polizei natürlich etwas unangenehm, aber die netten Beamten haben mir gesagt, dass ich alles richtig gemacht habe und ihnen so ein Ausgang auch deutlich lieber ist als ein anderer“, erzählt die erleichterte Warenerin. Und: „Wir haben die Warener Polizei als sehr professionell, aber auch unwahrscheinlich menschlich erlebt. Dafür möchten wir einfach Danke sagen“.
Dieses Dankeschön geben wir doch gerne weiter.


Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*