Anzeige
Anzeige

Ein etwas anderer Schulbeginn nach den Herbstferien

12. Oktober 2020

Der erste Schultag nach den Ferien ist immer etwas aufregend. Heute morgen aber besonders. Denn die Schüler mussten ein Corona-Formular abgeben – und zwar schon vor dem Schultor. Darin erklären die Eltern, dass die Kids in den Ferien in keinen Risikogebiet waren und gesund sind. Zum großen Teil hat das in unserer Region ganz gut geklappt, wie eine Blitzumfrage von “Wir sind Müritzer” ergab.

Es gab aber auch Schüler, die dieses Formular vergessen hatten, auf anderen fehlten auf der Rückseite die Unterschriften.  Sehr häufig: Einige Eltern wollten vorbildlich sein und haben das Formular schon vor den Ferien ausgefüllt – das Datum war dann zu alt.

Die vergessenen Unterschriften oder falschen Daten bedeuten für die Lehrer momentan viel Telefonarbeit, denn sie müssen korrekt ausgefüllte Zettel haben, ehe die Schüler in den Unterricht dürfen. Deshalb werden jetzt die Eltern kontaktiert.

Schüler, die sich tatsächlich in Risiko-Gebieten aufgehalten haben, wurden zumeist schon vordem von den Eltern abgemeldet. Hauptsächlich handelt es sich offenbar um Risikogebiete innerhalb Deutschlands.

In der Arche Schule (Bilder) waren heute früh gleich sechs Lehrer an zwei Eingängen im Einsatz, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Und das hat auch geklappt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*