Anzeige
Anzeige

Eine kleine Bilanz zum 25. Geburtstag und ein Ausblick

1. Oktober 2020

In Röbel wird heute gefeiert. Und zwar bei der AVICENA Pflege GmbH, die heute 25 Jahre alt wird. Hinter dem Team um Geschäftsführerin Gesine Auls liegen 25 bewegte Jahre – geprägt von einem raschen Wachstum und vielen Veränderungen in der medizinischen Pflege, aber auch vom beständigen, einfühlsamen Einsatz für den Menschen.
Was 1995 mit einem Zweimann-Betrieb, zwei Fahrzeugen, einer mechanischen Schreibmaschine und einem Küchentisch im Privathaushalt begann, hat sich zu einem Betrieb mit drei Standorten, 43 Mitarbeitern und 17 Dienstwagen entwickelt.

Die Ambulante Krankenversorgung umfasst drei wesentliche Teilbereiche: die Grundpflege, wie zum Beispiel Hilfestellung bei der Körperpflege und beim An- und Auskleiden, die Behandlungspflege, wie unter anderem durch Wundversorgung, Medikamentenverabreichung, medizinischen Kontrollen oder enteraler und paenteraler Ernährung (durch Magensonde beziehungsweise intravenös) sowie die hauswirtschaftliche Betreuung. „Im Vergleich zu früher geht die Versorgung heute schon in den Intensivbereich. Wir können endlich Menschen mit schweren Krankheitsbildern zu Hause betreuen. Dazu braucht es natürlich gut ausgebildete Mitarbeiter”, so die Geschäftsführerin.

Eine anspruchsvolle Aufgabe

„In der Altenpflege bilden wir selbst aus, zurzeit vier Mitarbeiter. Dazu kommt die Kooperation mit dem ISBW – Neustrelitz. So können wir für unsere Standorte in Röbel, Malchow und Altenhof neue Mitarbeiter akquirieren, was gerade in Zeiten von Fachkräftemangel ein enormer Vorteil ist“, betont die engagierte Chefin. Und gerade im ambulanten Sektor sei dieser Beruf so anspruchsvoll, aber auch besonders vielseitig. „Unsere Mitarbeiter sind Allrounder und müssen ein breites Spektrum bedienen. Neben den medizinischen und pflegerischen Fachkenntnissen spielt vor allem der Umgang mit dem Menschen eine große Rolle. Man ist Gast vor Ort, hat auch immer ein Ohr für die Angehörigen und gehört irgendwann mit zur Familie. Das ist eine sehr persönliche Situation, die einem sehr nahe gehen kann.“

Weit vernetzt und gut beraten

Ein weiteres wesentliches Merkmal in der 25-jährigen Geschichte der Ambulanten Krankenpflege ist die stetig wachsende Vernetzung vor Ort. So wird eng mit den Ärzten, Apotheken, Sanitätshäusern, Autohaus Bartel, dem SAPV-Team und weiteren Geschäftspartnern zusammengearbeitet. Nach 25 Jahren professioneller Versorgung von hilfebedürftigen Menschen verfolgen die Mitarbeiter des Pflegedienstes vor allem ein Leitprinzip: „Ich wollte keine Fließbandversorgung, sondern Zeit für den Menschen haben. Das lässt sich zwar nicht immer optimal umsetzen, aber die Verhältnismäßigkeit muss immer stimmen. Und im Zweifel entscheiden wir immer für den Kunden.“

Was die Zukunft bringt

Für das nächste Jahr ist die Eröffnung der im Bau befindlichen Tagespflege in Bollewick geplant. Diese wird 28 Tagespflege Plätze und 8 seniorengerechte Wohneinheiten umfassen.

Und das ist Gesine Auls noch wichtig: “Für 25 erfolgreiche Jahre möchten wir uns bei allen Mitarbeitern, Pflegekunden, Geschäftspartnern und Wegbegleitern herzlichst bedanken.”

 


Kommentare sind geschlossen.