Anzeige
Anzeige

Fahrradhelm verhindert schwere Verletzung

16. April 2015

Hier hat der Fahrradhelm wohl Schlimmeres verhindert:
Auf der Straße zum Kiebitzberg in Waren sind heute Nachmittag zwei elfjährige Jungen nebeneinander mit dem Rad gefahren. Plötzlich kamen sie sich ins Gehege, einer der Jungen stürzte und verletzte sich dabei.
Nach Polizeiangaben konnte er aber nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen.
„Beide trugen Helme, und das hat den gestürzten Jungen wahrscheinlich vor einer schwereren Verletzung bewahrt“, so Polizeihauptkommissar Hartmut Haase.


Kommentare sind geschlossen.