Anzeige
Anzeige

Fanfrau von der Seenplatte versorgt DJ Ötzi mit Strickmützen

10. Januar 2019

Zugegeben: Musik ist Geschmackssache. Aber viele Musiker brauchen neben ihrem Klang auch „corporate identity“, also Wiedererkennungsmerkmale. Das ist der Hut bei Udo Lindenberg, die Schirmmütze bei Xavier Naidoo  und bei Sänger DJ Ötzi ? – Ja, die weiße Strickmütze. Und diese Mütze, so hat der 48-Jährige jetzt bei einem Werbeauftritt verraten, bekommt er von der Mecklenburgischen Seenplatte.

Bei einem Promotionauftritt im Neubrandenburger Marktplatzcenter nahm der Österreicher die 53 Jahre alte Heike Harms aus Malchin in den Arm und bedankte sichvor Gästen für ihre tolle Unterstützung und die gestrickten weißen Kopfbedeckungen. „Ja die Heike, die macht das schon länger, will aber nicht gern öffentlich darüber reden“, erzählte eine Arbeitskollegin der Malchinerin, die in der Seniorenpflege tätig ist. Seit etwa zwei Jahren laufe das schon mit den Mützen aus Malchin. Die 53-Jährige gehört schon länger zu den uneingeschränkten Fans des Sängers.

Zum ersten Mal wurde das ungewöhnliche Engagement der Mecklenburgerin bekannt, als eine Heimatzeitung in Österreich darüber schrieb. „Schon da wollte sie, dass darüber eigentlich nicht größer berichtet wird“, verriet eine Kollegin. Der Sänger aus Tirol hatte die weißen Mützen früher von seiner Oma bekommen. Nachdem diese gestorben war, war er auf der Suche nach Ersatz – und fragte schließlich bei seinem „Fan aus Malchin“ nach – mit Erfolg.

Wer die Musik des 48-Jährigen mag und vielleicht auch die Schöpferin seiner „Kapperl“ kennenlernen will, kann das unter anderem Anfang Mai in Soltau und Bad Segeberg etwas weiter westlich von der Müritz und am 1. Juni und am 3. Oktober in Beelitz und Berlin. Das verrät der Tourkalender.

Die weißen Mützen trägt der gelernte Koch aber nicht immer: Nach den Fotos mit Fans im Marktplatzcenter nahm er die weiße Kopfbedeckung sofort ab, streifte sich eine schwarze Kapuze seine Jacke über und war kaum wiederzuerkennen. Dann bestellte er gleich  etwas zu Essen beim  nächstgelegenen Imbiss – neben ihm seine Personenschützer.

https://www.djoetzi.at/termine/

Foto: Agentur


Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*