Anzeige
Anzeige

Feuer in Linstower Hotel: Mutmaßlicher Täter bestreitet Schuld

3. Juli 2020

Gäste und Angestellte des Van der Valk-Hotels in Linstow – eine der größten Hotelanlagen in ganz Mecklenburg und Vorpommern – sind Mitte Juni (WsM berichtete) nur knapp einer größeren Brandkatastrophe entgangen. Nach Informationen von “Wir sind Müritzer” hat die Polizei nun einen mutmaßlichen Täter ermittelt. Der Mann soll am Abend des 15. Juni im Waschraum des sogenannten “Valkenflures” gegenüber vom größten Veranstaltungssaal, in dem mitunter auch schon Abiturbälle stattgefunden haben, ein Feuer gelegt haben.

Nach umfangreichen Befragungen von Angestellten und Gästen kamen die Ermittler nach Informationen von WsM darauf, dass der  Tatverdächtige in der fraglichen Zeit – die Alarmauslösung war gegen 22.30 Uhr – auffallend häufig in der Nähe des Brandortes war. Gegen den Mann, der die Tat bestritten hat und zu der Zeit in der Hotel und Freizeitanlage gearbeitet haben soll, sprechen noch weitere Indizien. Ihm wird schwere Brandstiftung vorgeworfen, weil das Feuer in einem bewohnten Gebäude gelegt wurde.

Zu den Indizien gehören neben Aussagen von Mitarbeitern auch Aufnahmen, die gesichtet wurden. Da der Verdächtige die Vorwürfe bestreitet, soll nun die Staatsanwaltschaft entscheiden, ob trotzdem Anklage erhoben wird. Sollten die Indizien und Beweise noch nicht reichen, könnte auch noch weiter ermittelt werden.

Am Brandabend war das Feuer von einem Handtuchspender ausgegangen. Bevor der Brand sich weiter über Lüftungs- und andere Anlagen sowie Schächte ausbreiten konnte, waren Feuewehren da und konnten löschen. Sicherheitshalber musste eine Zwischendecke geöffnet werden, damit nicht irgendwo noch etwas schwelte und sich weiterverbreitete.

Trotz des schnellen Einsatzes wird der Schaden auf mindestens 20 000 Euro geschätzt. Das Problem: Über dem Eingangstrakt liegen auf mehreren Etagen die Hotelzimmer. Das Hotel hat nach eigenen Angaben bis zu 2000 Betten, die Mitte Juni noch nicht ausgelastet gewesen sein sollen. Der betroffene Waschbereich wurde abgesperrt, der Hotelbetrieb läuft aber wieder – mit Corona-Sicherheitsabstand.


Kommentare sind geschlossen.