Anzeige
Anzeige

Filme selber machen – Medienwerkstatt sucht „Bruchpiloten“

4. April 2019

Filme selber machen können junge Menschen von 12 bis 15 Jahren in der RAAbatz Medienwerkstatt in Waren (Müritz). Dort trifft sich ab Mai jeden Mittwoch die Filmgruppe Bruchpiloten.

Junge Menschen lernen dort in ihrer Freizeit alle Bereiche der Filmerstellung kennen: von der Drehbuchentwicklung über Dreharbeiten bis hin zum Filmschnitt. Und dabei gibt es allerhand zu entdecken. Filmgestaltung ist ein weiter Bereich, der für jeden etwas bereithält.

Selbst in andere Rollen zu schlüpfen und vor der Kamera zu schauspielern ist für viele junge Menschen ein Wunsch, den sie sich bei den Bruchpiloten erfüllen können. Aber auch die technisch- gestalterische Seite ist sehr reizvoll. Schnell eine Aufnahme mit dem Smartphone zu machen ist relativ einfach. Wie man mit Bildern eindrucksvoll Geschichten erzählen kann, können filminteressierte Jugendliche in diesem Kurs erlernen. In der Filmgruppe sind sowohl schauspielerisches Talent und Kreativität als auch Teamarbeit gefordert.

Und das so etwas gelingt, bewiesen die Filmgruppe Bruchpiloten in den letzten Jahren sehr erfolgreich. Regelmäßig stellen sie ihre neuesten Produktionen auf dem Filmforum der Mecklenburgischen Seenplatte online. Ihre Beiträge werden außerdem von den offenen Kanälen des Landes ausgestrahlt. Besondere Highlights sind für die jungen Filmemacher die Teilnahme an Filmfestivals.

Auf dem Jugendmedienfest in Neubrandenburg, aber auch auf Filmfestivals außerhalb von Mecklenburg liefen bereits einige Filme der Kinder- und Jugendgruppe der RAAbatz Medienwerkstatt. Das nötige Handwerkzeug dazu vermittelt ihnen der Filmemacher und Schauspieler Arno Sudermann.
Der Kurs beginnt am 8. Mai. Die Bruchpiloten treffen sich einmal wöchentlich von 15 bis 16.30 Uhr in den neuen Räumlichkeiten der RAAbatz Medienwerkstatt. Diese befinden sich seit 1. April Am Melzer See 1 in Waren (Müritz).

Wer zwischen 12 und 15 Jahren alt ist, Interesse hat, Filmideen auszuspinnen und sich an der Filmtechnik auszuprobieren, kann sich per Mail unter raabatz@raa-mv.de bis spätestens 25. April anmelden. Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, aber das Interesse für das Filmemachen sollte auf alle Fälle vorhanden sein.

Träger der Medienwerkstatt ist die Regionale Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie Mecklenburg Vorpommern e.V. (RAA MV).

Kontakt: RAAbatz Medienwerkstatt, Anja Schmidt,raabatz@raa-mv.de, Telefon 01607474043


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*