Anzeige
Anzeige

Fleesensee-Resort macht Mitarbeiter mit Sonderurlaub “heiß”

7. Juni 2016

Das ist doch mal eine sinnvolle Idee und sollte Schule machen: Mitarbeiter von Unternehmen des Hotel- und Sportresorts Fleesensee, die sich in der Freiwilligen Feuerwehr des Ortes engagieren, bekommen ab sofort eine Woche zusätzlichen Urlaub. Der Geschäftsführer und General Manager des Resorts, Björn Volz, will damit der Personalnot bei der Ortsfeuerwehr entgegenwirken.

“Die Einsätze in den vergangenen Wochen haben ganz klar gezeigt, dass sich hier dringend etwas tun muss. Ich erinnere nur an den Wohnwagenbrand in Sietow, zu dem die heimische Wehr nicht ausrücken konnte. Auch bei uns im Resort musste die Feuerwehr ein paar Mal los. Zum Glück handelte es sich nur um Fehlalarme, aber es war schon erschreckend, zu sehen, wie wenige Kameraden tagsüber verfügbar sind”, so Personal Manager Daniel Radtke gegenüber “Wir sind Müritzer”.

Feuerwehrmann PanoramaUnd so sei das ungewöhnliche Urlaubsangebot nicht so ganz uneigennützig, denn dringende und vor allem schnelle Hilfe könnte auch mal im Resort nötig sein.

Auch in anderen Regionen Deutschlands wird immer öfter versucht, durch verschiedene Anreize mehr Personal für die Feuerwehren zu gewinnen. Zwar zieht niemand in Zweifel, dass es letztlich nur mit Freiwilligen funktioniert, doch dieses Ehrenamt hat es ganz schön in sich.
Da sind zum einen die Einsätze, die für viele kurze Nächte sorgen und auch viele Arbeitgeber vor Probleme stellen. Da sind aber außerdem Schulungen, Lehrgänge Ausbildungen, Absicherungen von Veranstaltungen, Nachwuchsförderung und, und, und. Bei vielen Freiwilligen geht da schon mal die komplette Freizeit ‘drauf.

Und so gibt es beispielsweise Kommunen, die ihren Feuerwehrleuten die öffentlichen Einrichtungen kostenlos zur Verfügung stellen, die Ermäßigungen für die ehrenamtlichen Retter im Personenverkehr durchsetzen oder Sportmöglichkeiten anbieten. Auch Zuschüsse für den Führerschein oder die Anrechnungen der Feuerwehrdienstzeit auf die Rente werden in Deutschland diskutiert.

In Waren ist es bereits seit vielen Jahren gang und gäbe, dass bei Stellenausschreibungen von städtischen Jobs Mitglieder der Feuerwehr bevorzugt werden. Das hat den Vorteil, dass die Kameraden auch am Tage, wenn viele Ehrenamtliche auswärts arbeiten, verfügbar und einsatzbereit sind.
Inzwischen arbeiten etliche Feuerwehrleute bei der Stadt Waren, Ausrücke-Probleme am Tage gibt es nicht.


2 Antworten zu “Fleesensee-Resort macht Mitarbeiter mit Sonderurlaub “heiß””

  1. Uliber sagt:

    Daumen hoch, das ist eine super Idee, den ehrenamtlichen Einsatz zu “honorieren”. Wünschenswert wäre, wenn viele Arbeitgeber sich dazu bereit erklären würden. Jeder von uns kann in eine Situation geraten,, wo er die Hilfe der “Ehrenamtlichen” benötigt. Sie opfern viel Zeit, Freizeit, die den eigenen Familien verloren geht. So haben sie die Möglichkeit, ihren eigenen Familien etwas zurück zu geben und gleichzeitig Kraft für neue Herausforderungen zu schöpfen. Auf diesem Weg eIn DANKESCHÖN an alle freiwilligen Helfer.

  2. oscar sagt:

    Es ist gut,dass die Betreiber des Ressort die Gemeinde bei ihrer Pflichtaufgabe Brandschutz unterstützen wollen. Als ¨kleines Dankeschön¨an die Betreiber und die Einwohner hat die Gemeinde vor wenigen Wochen den Hebesatz für die Grundsteuer A und B auf 500! erhöht.Der höchste für eine Gemeinde in unserem Bundesland.
    Mal sehen wie es weiter geht?