Anzeige
Anzeige

Graffiti-Künstler gestaltet Pumpwerk

26. Mai 2020

Es gibt in Neubrandenburg 49 Pumpwerke von neu.sw, und das am Jahnstadion ist jetzt ein echter Hingucker! Der Graffiti-Künstler Enrico Pense hat die Fassade mit überlebensgroßen Motiven verziert.

Passend zur sportlichen Umgebung finden sich Leichtathleten wie Kugelstoßer, Stabhochspringer, Sprinter und Diskuswerfer auf der Wand des Pumpenhauses. Aber auch die Verbindung zu den Neubrandenburger Stadtwerken fehlt nicht: Abwasser-Monteure sind auf dem Gemälde ebenfalls im Einsatz.

Zusammen mit einem Mitarbeiter hat der 35-jährige Greifswalder etwa 200 Stunden für die Verzierung des Pumpwerks benötigt. Fast 60 Liter Fassadenfarbe und rund 40 Liter Acryllack verbrauchten die beiden für das Kunstwerk. So entstand eine perfekte Verbindung zwischen Stadtwerken und dem Sport, den neu.sw seit vielen Jahren unterstützt.


Kommentare sind geschlossen.