Anzeige
Anzeige

Handwerker fällt Hammer auf den Kopf

19. Juli 2019

Nach einem Arbeitsunfall in Möllenhagen ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Körperverletzung. Nach Informationen der Polizei hat sich bei einem Arbeiter, der auf auf einer Leiter stand, der Hammerkopf vom Stiel gelöst und ist auf den Kopf des unter ihm arbeitenden Handwerkers gefallen.
Der 28-Jährige Handwerker erlitt eine Kopfplatzwunde, da er keinen Helm trug. Er musste zur weiteren Behandlung in das Klinikum Neubrandenburg gebracht werden.
Eine Strafanzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung wurde aufgenommen und das Landesamt für Gesundheit und Soziales informiert.


Kommentare sind geschlossen.