Anzeige
Anzeige

Handy-Gauner vor dem Warener Amtsgericht

7. Juni 2018

Vor dem Amtsgericht in Waren muss sich in der kommenden Woche ein 35-jährigerMann aus Fincken verantworten, der sich mehrere Handys ergaunert haben soll.

Dem Mann wird vorgeworfen, als Fahrer eines Paketdienstes im Zeitraum von November 2014 bis Juli 2015 Mobiltelefone unter Angabe fiktiver Namen mit Anschriften in seinem Auslieferbereich bestellt zu haben.

Bei Eintreffen der Sendungen im Depot des Paketdienstes habe er die Pakete an sich genommen. Insgesamt soll er so in den Besitz von 11 Mobiltelefonen mit einem Gesamtwert von 6.932,05 Euro gelangt sein.

Es handelt sich dabei um Betrug, für den das Gesetz einen Strafrahmen von Geldstrafe oder Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren vorsieht.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*