Anzeige
Anzeige

Hirsch verfängt sich im Müll und kämpft verzweifelt

2. April 2020
Diese Bilder machen wütend und traurig zugleich: Weil im Straßengraben bei Mirow irgendwelche Strippen – wahrscheinlich achtlos weggeworfen – lagen, hätte dieser Hirsch fast sein Leben gelassen.
Mit dem Geweih in dem Müll verfangen, versuchte er verzweifelt, wieder los zu kommen. Wie lange, weiß niemand. Alleine hatte der Hirsch keine Chance.
Entdeckt wurde er Dienstag früh an der Straße bei Mirow, ein aufmerksame Autofahrer holte Hilfe, der Revierförster konnte das Tier schließlich befreien.
Glück gehabt! Und sicher mal wieder eine Gelegenheit, darüber nachzudenken, was achtlos weggeworfener Müll anrichten kann.
 

Kommentare sind geschlossen.