Anzeige
Anzeige

Hoher Schaden bei Brand im Warener Umspannwerk

19. Mai 2020

Während die Warener nach einem Brand im Umspannwerk in der Teterower Straße heute früh ziemlich schnell wieder mit Strom versorgt waren, müssen sich Bewohner umliegender Orte nach wie vor gedulden. Bei dem Brand ist ein erheblicher Schaden entstanden, der ersten Schätzungen der Polizei zufolge bei mindestens 100 000 Euro liegen dürfte. Warens Feuerwehr war mit 30 Kameraden vor Ort und hatte die Lage schnell im Griff.
Mitarbeiter der Warener Stadtwerke haben den Strom für die Warener “umgeleitet”, so dass sehr zügig wieder alle versorgt werden konnten. Betroffen vom Stromausfall war die halbe Stadt.


Kommentare sind geschlossen.