Anzeige

Wichtig: In eigener Sache

5. Januar 2022

Liebe Leserinnen und Leser, wir haben lange diskutiert, abgewogen und nach anderen Möglichkeiten gesucht, doch wir sind letztendlich zu dem Entschluss gekommen, die Kommentarfunktion auf der Homepage von “Wir sind Müritzer” vorübergehend zu schließen. Das heißt, es werden zunächst keine Kommentare von Lesern zu Artikeln mehr veröffentlicht. Und nein, das hat nichts mit Zensur zu tun. Aber es ist derzeit einfach nicht mehr möglich, die Fülle der Kommentare zu überprüfen. Und das müssen wir. Denn letztendlich haften WIR für den Inhalt. Das heißt, wir müssen JEDEN Kommentar lesen und einschätzen, ehe er online geht.
Bei der Einschätzung spielt natürlich die eigene Meinung keine Rolle. Es geht dabei einzig und alleine um rechtliche Dinge. Und man sieht sicherlich auch an den veröffentlichten Kommentaren, dass die Meinungen durchaus auseinander gehen und wir nichts “zensieren”.
Leider werden auch die Kommentare zu Artikeln auf der Homepage – auf Facebook ist es schon lange so – immer unsachlicher, persönlicher, beleidigender. Deshalb jetzt dieser Schritt, der uns nicht leicht gefallen ist, aber den wir einfach gehen müssen – das erste Mal seit zehn Jahren “Wir sind Müritzer”.
Wir sehen es wirklich als vorübergehenden Schritt und sind uns sicher, dass wir schon bald wieder Kommentare zu Artikeln veröffentlichen können.
Wir hoffen auf Verständnis
Antje Rußbüldt-Gest


Kommentare sind geschlossen.