Anzeige
Anzeige

Intendant der “Müritz-Saga” am NDR- Spendentelefon

12. Dezember 2020

Die NDR Benefizaktion “Hand in Hand für Norddeutschland” widmet sich in diesem Jahr Menschen, die durch die Corona-Pandemie besonders in Not geraten sind. In den vergangenen Wochen hat der Sender über viele Betroffene und ihre Schicksale berichtet sowie Projekte der Caritas und der Diakonie, Partner der Aktion, vorgestellt. Bislang sind rund 3,5 Millionen Euro zusammengekommen. Ein Höhepunkt gestern war der Spendentag mit vielen Prominenten am Telefon.
Mit dabei auch der Intendant der Müritz-Saga, Nils Düwell. “Es war sehr spannend, das beeindruckendste Telefonat war mit einer älteren Frau, die trotz einer kleinen Rente 20 Euro gespendet hat. Es war ihr einfach ein Bedürfnis, etwas für Menschen zu geben,, die in Not geraten sind. Ihr Mann ist erst vor einer Woche gestorben und sie hofft ganz doll, dass sie Weihnachten nicht alleine sein muss und ihre Tochter aus Hamburg sie besuchen darf”, erzählte der Warener “Wir sind Müritzer”. Die Benefizaktion läuft noch bis Ende Januar.


Kommentare sind geschlossen.