Anzeige

Interkulturelles Sommerfest lockt in den Gemeinde-Garten

11. Juli 2016

Am Wochenende haben die Kirchgemeinde St. Georgen, die Initiative „müritz hilft“ und die Stadt Waren ein interkulturelles Sommerfest im Hof des Gemeindehauses in der Güstrower Straße organisiert. Neben internationalen kulinarischen Finessen standen der Chor der evangelischen Kirchgemeinden, ein DJ mit bester Musik im Gepäck, syrischer Tanz, bunte Spielaktionen am Lagerfeuer für Kinder und eine kleine Rede der Geflohenen auf dem Programm.

Fest2Schon bei den Vorbereitungen hatten die Initiatorinnen tatkräftige Unterstützung. Eine Gruppe Syrerinnen bereitete gemeinsam mit dem Team des Café International unter anderem typisch syrische Speisen zu.

Die Pfadfinder sorgten für Stockbrot am Feuer. Und gutes Wetter war auch bestellt. Am allerschönsten, da sind sich alle einig, war es, die Menschen so entspannt und fröhlich in dieser geschützten Atmosphäre beisammen zu sehen.

An diesem Tag gab es keinen Grund, aus Vorsicht oder Unsicherheit Distanz zueinander zu wahren, denn alle Anwesenden – und das waren nicht weniger als 150 Menschen – leben kulturelle Vielfalt und ein friedliches Miteinander. So wurden neue Kontakte geknüpft, Freunde gefunden und vor allem viel gelacht und getanzt. Einen herzlichen Dank an alle Mitwirkenden und an alle unsere Gäste für ein gelungenes Sommerfest.

Text und Fotos: Steffi Schabbel/Stadt Waren


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*