Anzeige
Anzeige

Inzidenz an der Seenplatte weiter auf hohem Niveau

19. April 2021

Der Inzidenzwert im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte bleibt auf hohem Niveau. Er wird mit heute mit  179,4 (gestern 177,5) angegeben. Der Landkreis meldet heute drei neue Todesfälle und 17 Neuinfektionen. Weil die Zahl der Ansteckungen nach wie vor sehr hoch ist, sind im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte weiterhin vier mobile Abstrich-Teams unterwegs. Die Teams werden immer nach Bedarf bei größeren Corona-Geschehen in die entsprechende Region geschickt, um dort für die PCR-Tests Patienten abzustreichen. Dabei handelt es sich nicht um die Schnelltests, die jetzt in den Testzentren vorgenommen werden.

Die höchste Inzidenz in Mecklenburg-Vorpommern hat der Landkreis Vorpommern-Greifswald mit 194,0.

Der Inzidenzwert für ganz Mecklenburg-Vorpommern ist gesunken und liegt heute bei  142,1 (gestern 150,2). Insgesamt meldet das Land Mecklenburg-Vorpommern heute 114 Neuinfektionen.

In ganz Mecklenburg-Vorpommern wurden bisher 36 451 Infektionen festgestellt. Im Land gab es bislang 934 Todesfälle – sieben mehr als gestern.

Landesweit müssen derzeit 270 Menschen in Kliniken behandelt werden, 72 von ihnen auf Intensivstationen.


Kommentare sind geschlossen.