Anzeige

Ist auf Warens Papenberg ein Feuerteufel unterwegs?

28. März 2019

Nicht nur bei Malchow scheinen Brandstifter ihr Unwesen zu treiben, sondern auch auf dem Warener Papenberg. Dort gab’s in der letzten Nacht gleich zweimal Flammen. Gegen 0.50 Uhr brannten drei Müllcontainer in der Bürgermeister-Schlaff-Straße und wenig später ein Auto auf einem Parkplatz vor dem Haus Nummer 15.
Der 17 Jahre alte und abgemeldete Peugeot brannte ersten Erkenntnissen zufolge zunächst im hinteren Teil und dann vollständig aus. Da sich im Wagen weder Benzin befand und auch keine Batterie vorhanden war, geht die Polizei auch hier von Brandstiftung aus.

Die Freiwillige Feuerwehr Waren war mit drei Fahrzeugen und 17 Kameraden im Einsatz. Auf Grund der örtlichen und zeitlichen Nähe wird von einem Zusammenhang der beiden Straftaten ausgegangen.

Nach ersten Erkenntnissen soll sich eine männliche Person zur Tatzeit im Bereich der brennenden Container aufgehalten haben. Der Mann soll ca.1,80m groß, dunkel gekleidet und korpulent gebaut gewesen sein. Es werden Zeugen gesucht: Wer hat in der vergangenen Nacht im Bereich der Bürgermeister-Schlaaf-Straße auffällige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen?

Wer kann Abgaben zu den Tatverdächtigen machen?  Sachdienliche Hinweise zu den Brandstiftungen nimmt die Polizei in Waren unter 03991-176 224 oder im Internet unter www.polizei.mvnet.deentgegen.


Eine Antwort zu “Ist auf Warens Papenberg ein Feuerteufel unterwegs?”

  1. gerd sagt:

    es gibt doch immer noch idioten,die unsere “FREIWILLIGEN”immer auf trapp halten müssen.