Anzeige
Anzeige

Ist die diesjährige Fusion in Lärz in Gefahr?

3. Mai 2019

Das Genehmigungsverfahren für das beliebte Festival, dass in diesem Jahr vom 26. bis 30. Juni stattfinden soll, ist offenbar ins Stocken geraten. Das berichtet NDR 1 Radio MV. Dort heißt es, dass nach Angaben der Neubrandenburger Polizei bundesweit geltende Sicherheitsbestimmungen und Standards für derartige Großveranstaltungen nicht eingehalten werden. Das Konzept sei so nicht genehmigungsfähig, sagte ein Polizeisprecher NDR 1 Radio MV.

Es gebe beispielsweise keine ausreichenden Fluchtwege in den Hangars, in denen Veranstaltungen stattfinden. Außerdem fehle eine zentrale Beschallungsanlage, um vor Gefahren zu warnen.

Der Verein Kulturkosmos, der die Fusion seit 1997 organisiert, kündigte dazu für die kommende Woche eine Pressemitteilung an.

Im vergangenen Jahr kamen rund 100.000 Besucher aus vielen Nationen zu dem Festival.  Die Polizei ist während der Fusion-Tage im Großeinsatz, kontrolliert bereits schon Tage vor der Anreisewelle und auch noch Tage danach.

Foto: Archiv/Ole Steindorf-Sabath


Eine Antwort zu “Ist die diesjährige Fusion in Lärz in Gefahr?”

  1. K.Frind sagt:

    Na nu? In den ganzen Jahren waren die Fluchtwege ausreichend.Wo sind denn in diesem Jahr die Fluchtwege hin?Sind die plötzlich zugewachsen?Ich glaube das ganze,,richt“ nach etwas anderem. Aber typisch deutsch.Statt die Kelle mit dem Brei auf den Teller zu kloppen,redet man erst einmal drum herum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*