Anzeige

Ist ein Mitarbeiter des „JOO“ mit Drogen im Blut Auto gefahren?

11. Juli 2019
Die Stadt Waren hat heute einen Mitarbeiter des Jugendzentrums „JOO“ vorläufig beurlaubt. Beurlauben müssen. Bei ihm handelt es sich um jenen 33 Jahre alten Mann, den die Polizei am Dienstagabend in Waren in einem Porsche Geländewagen gestoppt und Ausfallerscheinungen bei ihm festgestellt hat. Die Beamten sind der Meinung, dass er unter Drogeneinfluss unterwegs war. Einen freiwilligen Drogentest lehnte der JOO-Mitarbeiter allerdings ab.
Das hat ihm nicht geholfen, er musste mit zur Blutentnahme, das Ergebnis liegt noch nicht vor. Dennoch durfte er nicht weiter fahren, ein Strafverfahren gegen den 33-Jährigen wurde eingeleitet.

Wie der Warener Amtsleiter Dietmar Henkel auf Nachfrage von „Wir sind Müritzer“ erklärte, habe es heute ein Gespräch mit dem Mitarbeiter des „JOO“ gegeben. „Zum Schutz des betreffenden Mitarbeiters und um einen zeitlichen Vorlauf zur Klärung des Sachverhaltes zu bekommen, ist der Mitarbeiter bis zum 16.07.2019 beurlaubt“, so Dietmar Henkel.
Und weiter: „Mit dieser Maßnahme soll natürlich auch besorgten Eltern (die auf eine Reaktion der Stadt warten) gezeigt werden, dass ihre Sorgen ernst genommen werden.“ Zwischenzeitlich hatten sich bereits Eltern von Kindern und Jugendlichen, die im „JOO“ ihre Freizeit verbringen, gemeldet und um Aufklärung gebeten.
Das auffällige Auto gehört nicht dem 33-Jährigen selbst.

Eine Antwort zu “Ist ein Mitarbeiter des „JOO“ mit Drogen im Blut Auto gefahren?”

  1. 00schneider sagt:

    Uups- da sind sie wieder, die drei Affen. Nix hören, nix sehen, nix sagen. Seit Jahren wird gemunkelt. Aber wir sind ja alle so zivilisiert, keiner will den ersten Stein werfen. Wo sind die taffen, übermotivierten Helikoptereltern? Und vor allem, wo hatte die Joo Chefin ihre Nase und ihre Augen. Tja, wenn man von 9 bis 33 alles mit Küsschen begrüßt – schwierig. Ich würde sagen da fehlt Distanz. Und nicht nur das. Aber auch das wird alles wieder untern Teppich gekehrt. Ins Joo gehören junge Leute mit Ideen, Idealismus, Kreativität und Persönlichkeit. Leider ist diese Format nicht vorhanden. Wir Töpfen weiter für den Weltfrieden , kochen für die Gesundheit und tanzen, ja für was eigentlich- vielleicht für die Fitness.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*