Anzeige

Junge Musiktalente des Landes zeigen ihr Können in Waren

21. März 2019

Der Wettbewerb „Jugend musiziert“ gehört zu den bekanntesten und erfolgreichsten Projekten der musikalischen Jugendbildung in der Bundesrepublik Deutschland. Jedes Jahr nehmen Tausende von jungen Musikern an der Austragung auf drei Wettbewerbsebenen teil. Veranstaltet wird „Jugend musiziert“ vom Deutschen Musikrat unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Und der Landeswettbewerb findet in diesem Jahr in Waren statt.
“Das Kollegium der  Kreismusikschule Müritz  freut sich, dass der Landeswettbewerb am 30. und 31. März in der Stadt Waren stattfinden wird. Lehrer, Eltern und Schüler der Kreismusikschule Müritz wollen dafür sorgen, dass sich alle Wettbewerbsteilnehmer, ihre Betreuer und Angehörigen wohl fühlen und beste Bedingungen für den großen Auftritt vorfinden”, sagt die Leiterin der Musikschule Müritz, Ursula Linke.

Und natürlich hoffen alle, dass die Schüler aus Waren und Umgebung dann bei der Präsentation ihres Könnens ein “Heimspiel” haben. Und zwar:

in der Kategorie Violine solo: Alexander Romanik, Finn-Constanz Lange
in der Kategorie Violoncello solo: Felicitas Ensat und ihre Klavierbegleitung Mira Hübner
in der Kategorie Klavier und ein Blechblasinstrument: Rieke Kollark (Klavier) und Alex Sündermann (Trompete), Leonie Mara Witt (Klavier) und Felix Malte Witt (Tenorhorn) sowie Wilhelmine Koch (Klavier) und Friedrich Benjamin John (Trompete)
in der Kategorie Klavier und ein Holzblasinstrument: Titus Hübner (Klavier) und Mira Hübner (Saxophon)
in der Kategorie Gitarrenquartett Cara Ronja Fedler, Nele Berghoff, Niclas Hermann und Simon Sprigode

Sie alle werden an der Kreismusikschule Müritz und/oder in Kooperation mit der Klavierschule von Ulrike Nietz bzw. der Kreismusikschule Kon.centus auf den Wettbewerb vorbereitet.

Insgesamt werden am letzten Märzwochenende in Waren 228 Kinder und Jugendliche aus ganz Mecklenburg-Vorpommern ihr Können vor ausgewählten Jurys zeigen.

Höhepunkt  der Wettbewerbstage sind  jeweils die abendlichen Abschlussveranstaltungen, zu denen neben den Teilnehmenden, ihren Eltern und Lehrern auch Gäste aus der Politik und hoffentlich auch viele Warener Bürger kommen werden. Denn in diesem Rahmen gibt es noch einmal viele interessante musikalische Beiträge aus den Wertungsprogrammen.
Alle Wertungsvorspiele sowie die Abschlussveranstaltungen sind öffentlich und kostenfrei.

“Am Freitag, 5.April,  gibt es außerdem um 18 Uhr im Jost-Reinhold-Saal der Kreismusikschule Müritz ein Preisträgerkonzert, in dem die Müritzer Teilnehmer mit ihren Wettbewerbsprogrammen zu hören sind. Auch hier ist der Eintritt frei”, so die Chefin der Kreismusikschule.


Kommentare sind geschlossen.