Anzeige
Anzeige

Kleiner Feuerwehrmann macht Karriere

12. April 2014

Ein großer Tag für einen kleinen Mann: Lucas Behrens  ist seit gestern Mitglied der Jugendfeuerwehr, aber eigentlich schon ein erfahrener Bursche. Denn der 10-Jährige gehört schon seit rund zwei Jahren zur Truppe und ist der erste, der von den „Löschfüchsen“ in die Jugendwehr gewechselt ist. Denn die Kleinsten der Warener Wehr, die“Löschfüchse“ im Alter zwischen 6 und 10 Jahren, sind erst seit 2010 zusammen.

Und während Lucas jetzt bei der Jugendwehr mit übt, darf Uwe Hanisch künftig mit zu Einsätzen fahren. Er wechselt von der Jugendfeuerwehr zu den „ganz Großen“ und verstärkt die Truppe um Wehrführer Harald Hakert sowie Stellvertreter Reimond Kamrath.

In der Jugendwehr der Müritzstadt bereiten sich gegenwärtig um die 18 Jungs und Mädchen auf den harten Feuerwehrdienst vor. Betreuer Carsten Schubel ist mit dieser Gruppenstärke sehr zufrieden. Mehr geht momentan auch gar nicht. Bei den „Löschfüchsen“, die Sarah Rattmann betreut, werden im kommenden Jahr gleich mehrere Mitglieder in die Jugendwehr nachrücken.
Insofern dürfte die Warener Feuerwehr – im Gegensatz zu vielen anderen der Region – in den kommendene Jahren nicht unter Personalmangel leiden. Beruhigende Aussichten.

Foto unten: Die beiden jungen Männer vorne sind gestern aufgestiegen: Uwe Hanisch in die „große Truppe“ und Lucas Behrens in die Jugendfeuerwehr, deren Betreuer und Mitglieder im Hintergrund stehen.

Jungefeuerwehr


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*