Anzeige
Anzeige

Künftige ABC-Schützen sagen ihrer Kita „Tschüss“

13. August 2015

Für viele Mädchen und Jungen laufen gerade die letzten Tage in ihren Kindergartengruppen, ehe in gut zwei Wochen mit dem Schulstart ein neuer, spannender Lebensabschnitt beginnt. Die „Großen“ der Warener Kita „Bummi“ haben sich zum Abschluss eine Fahrt nach Göhren-Lebbin „gegönnt“. Hier ihr Bericht:

Bummi1„Ein Highlight unseres Abschieds war unsere Abschlussfahrt nach Göhren-Lebbin in das Dorfhotel Fleesensee. Die Busfahrt dorthin schenkte uns die Personenverkehr GmbH Müritz, wofür wir hier die Gelegenheit nutzen möchten, uns noch einmal herzlich zu bedanken.

Gerade angekommen, ging es gleich los mit der Kochschule. Robert und Anita, zwei Köche aus der Küche, zeigten uns die Lagerräume, die Küche und den Kräutergarten. Nun hieß es auch für uns, Kochmütze auf, Schürze um, Obst und Gemüse schnippeln und Pizzateig kneten. Dies war unser Mittagessen.
Mit vollen Bäuchen machten wir uns auf den Weg, um das Feriendorf zu erkunden. Was gab es da alles zu sehen – Wissensstraßen, viele Seerosen und sogar ein Nilpferd, naja, natürlich kein echtes. Das tollste war dann der Spielplatz mit der Wasseranlage, dem Piratenboot und vieles mehr. Ein wirklich toller Spielplatz!

Danach ging es zum Fleesensee, um im Sand am Strand zu spielen.  Zurückgekommen war für uns die „Goude Stuw“ schon vorbereitet, damit wir lecker zu Abend essen konnten.

Am Abend ging es ins Kino: „Die Pinguine aus Madagaskar“. Danach verbrachten wir noch einmal viel Zeit auf dem großen Spielplatz. Auch wenn es schon später Abend war, waren wir noch viel zu aufgeregt, um gleich in unseren Betten in den Ferienhäusern einzuschlafen.
Zusammen zu übernachten war schon etwas ganz Besonderes, z.B. lange Licht anlassen, Kissenschlacht etc.

Bummi2Am nächsten Tag frühstückten wir gemeinsam in einem Speiseraum, der nur für unsere Bummi-Kinder reserviert war. Danach trafen wir uns mit den Vorschuleltern auf dem großen Spielplatz, um von unseren Erlebnissen zu erzählen, gemeinsam zu spielen und zu picknicken. Auf diesem Wege möchten wir uns bei den Mitarbeitern des Dorfhotels bedanken. Wir haben sie als sehr kinderfreundlich erlebt, die uns jeden Wunsch erfüllt und für unsere Vorschulkinder noch ein Überraschungsgeschenk überreicht haben.

Als die Zuckertüten im Baum hingen

Ein paar Tage später feierten wir in unsere Kita Bummi unser Zuckertütenfest, bei dem unsere Vorschüler mit ihrem Programm zeigen konnten, was sie schon alles gelernt haben und wie sehr sie sich auf die Schule freuen: „Wo hat der Bürgermeister schon im Sand gespielt?“, „Igels machen sonntags früh eine Segelbootparty…“, „Schulbus, Schulbus. Jeden Morgen treff ich dich…“, „Wo die grünen Wiesen leuchten weit und breit…“, „Wir sagen jetzt Auf Wiedersehen zu unserem Kindergarten. Wir dürfen in die Schule gehen und können es kaum erwarten…“.

Mit selbstgebackenem Kuchen von unseren Vorschuleltern stärkten wir uns, bevor es zum Zuckertütenbaum ging. Die Vorschuleltern hatten die Zuckertüten selbst gebastelt, die nun in unserem Apfelbaum hingen, um von ihren Kindern entdeckt zu werden. Eine große Freude bereiteten uns Finja Mareens Eltern mit einer großen Hüpfburg, die sie für uns gemietet hatten. Ein großes Dankeschön noch einmal an alle Eltern, die während der gesamten Kita-Zeit so tatkräftig geholfen haben, unseren Vorschülern eine schöne Zeit im Kindergarten zu bereiten.

Zur Erinnerung an die schöne Zeit in der Kita Bummi erhielt jedes Vorschulkind zum Abschied einen großen Teddybär. Wir wünschen unseren Vorschülern für ihren neuen Lebensabschnitt in der Schule alles erdenklich Gute, viel Erfolg, schöne Erlebnisse, gute Freundschaften und ganz viel Spaß.“

BummiT


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*