Anzeige
Anzeige

Lkw-Fahrer mit Handy vor der Nase und manipuliertem Gurt

18. Juli 2019

Da kommt was zusammen: Gestern Nachmittag haben Polizisten in Malchin eine Verkehrskontrolle zum Thema Handynutzung am Steuer durchgeführt. Die Beamten standen dafür mit ihrem Funkstreifenwagen am Straßenrand und beobachteten die Fahrzeugführer. So auch einen Lkw-Fahrer, der in der Hand sein Handy hielt, seinen Blick auf das Handy richtete und dadurch auch den Funkstreifenwagen nicht wahrnahm. Die Polizisten folgten dem Laster. An einer Kreuzung bog der Lkw nach links ab – ohne zu blinken und bei Rot.
Unmittelbar danach stoppten die Beamten das Fahrzeug. Dabei stellten sie fest, dass der 32-jährige Fahrzeugführer nicht angeschnallt war. Er hat in das Gurtschloss am Fahrersitz eine Steckzunge ohne Gurt gesteckt, um das akustische Signal beim Fahren ohne Gurt zu unterbinden (Foto).
Der 32-Jährige muss mit einer Strafe von insgesamt ca. 250 Euro und 2 Punkten rechnen. Außerdem wird er eine Einladung zum Verkehrsunterricht gemäß §48 StVG erhalten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*