Anzeige
Anzeige

Malchower Gewichtheber überzeugen trotz vieler Ausfälle

27. November 2019

Am vergangenen Wochenende fand in Malchow ein Vorrundenwettkampf der Landesmannschaftsmeisterschaften im Gewichtheben statt. Neben dem gastgebenden Malchower Athletenclub nahmen der Herrnburger Athletenverein, TSV 1860 Stralsund, Grün-Weiß Rostock und der TSV Schwerin am Wettkampf teil. Die Malchower Sportler hatten dieses Mal ein schweres Los, denn einige Tage zuvor mussten vier Sportler krankheitsbedingt die Teilnahme am Wettkampf absagen

Doch die Malchower Sportler ließen sich nicht beirren und konnten mit viel Kraft und Schweiß den 1. Platz mit 356,57 Punkten erkämpfen. Mit diesem super Ergebnis rücken die Inselstädter dem Einzug ins Finale wieder ein Stück näher.

Den 2. Platz belegte die erste Mannschaft des Herrnburger Athletenvereins nur knapp dahinter mit 353,85 Punkten, den 3. Platz belegte der TSV 1860 Stralsund mit 320 Punkten. Den 4. Platz belegte die zweite Mannschaft des Malchower Athletenclubs mit 255,34 Punkten vor der zweiten Mannschaft des Herrnburger Athletenvereins, der ersten Mannschaft des TSV Schwerin, der zweiten Mannschaft aus Stralsund, Grün-Weiß Rostock, der zweiten Schweriner Mannschaft.

Für die erste Mannschaft des Malchower Athletenclubs erreichte Cosmo Hausmann 140 kg (58 kg Reißen/82 kg Stoßen) im olympischen Zweikampf , Meiko Köppe 190 kg (85/105) im olympischen Zweikampf und Philipp John 203 kg (93/110) im olympischen Zweikampf. Die Punkte für die zweite malchower Mannschaft holten Anika Martz mit 69 kg (31/38) im olympischen Zweikampf, Felix Krüger 101 kg (43/58) im olympischen Zweikampf und Evgenij Bekker mit 151 kg (63/88) im olympischen Zweikampf.
Trainer Bernd Schwertner ist stolz auf seine Schützlinge und kann zuversichtlich auf die weiteren Wettkämpfe blicken.

Einen weiteren Erfolg für Malchow konnte die langjährig aktive Sportlerin Renate Bolz verbuchen. Sie bestand während des Wettkampfes ihre Kampfrichterprüfung und erhielt ihre Kampfrichterlizenz.

Fotos: Manja Martz


Kommentare sind geschlossen.