Anzeige
Anzeige

Malchows Bündnisgrüne gegen Grundstücksverkäufe im Kurgebiet

27. April 2019

Malchows Stadtvertreter haben auf ihrer letzten Sitzung einen besonderen Empfang bekommen: Die Kandidaten des Ortsverbandes der Bündnisgrünen empfingen sie mit eindeutigen Forderungen vor ihrem Sitzungsort in der “Werleburg”.
Unter dem Motto „Sollen heute die Entwicklungschancen von Malchow begraben werden?“  demonstrierten sie gegen den Verkauf von Grundstücken im Kurgebiet und auf dem Areal der Alten Ziegelei.

“Ohne ein Gesamtkonzept für Malchow, das die Richtung vorgibt, wohin sich Malchow entwickeln möchte, sind die letzten Gestaltungspotenziale nicht einfach zu veräußern. Vielleicht ist nach einem Verkauf der Grundstücke die Frage, ob Malchow Heilbad werden möchte, gar nicht mehr zu stellen.
Nein, unsere Aktionen sollen keine Entwicklungen torpedieren. Wir fordern strategisches Handeln im Rahmen eines nachhaltigen Gesamtkonzeptes. Denn nur, wer sein Ziel kennt, findet den Weg”, so die Bündnisgrünen gegenüber “Wir sind Müritzer”.

Ihre bisher durchgeführten Bürgerforen hätten zudem hervorgebracht, dass die Bürger Malchows sehr wohl an städtischen Vorhaben interessiert seien, jedoch mangele es an Transparenz und Bürgerbeteiligung. Die Politik und Verwaltung hätten mehrfach Einwohnerversammlungen zu den besagten Grundstücksverkäufen versprochen, die Aufschluss geben sollten, was dort passieren wird, doch nicht eine habe stattgefunden.

“Der Schlüssel zum Erfolg von nachhaltigen Stadtentwicklungsmaßnahmen liegt unter anderem in der wirksamen Einbeziehung ihrer Bürger vor der Planung”, meinen die Bündnisgrünen wund wollen vor der Kommunalwahl zu weiteren Treffen einladen.


Kommentare sind geschlossen.