Mann im E-Rollstuhl bei Technik-Klau ertappt: Prozess

24. März 2019

Ein technik-verliebter Dieb in einem Rollstuhl hat in Neubrandenburg auf ungewöhnliche Art und Weise mehrfach versucht, technische Geräte zu stehlen, scheiterte aber beide Male. Angestellte eines großen Technik-Marktes haben den 62 Jahre alten Mann innerhalb von vier Tagen gleich zweimal im Zentrum von Neubrandenburg beim Stehlen erwischt. Nach Informationen von „Wir sind Müritzer“, muss sich der Elektrorollstuhlfahrer aus der Kreisstadt am 10. April vor Gericht wegen mehrfachen Diebstahls verantworten.

Er soll – so die Ermittlungen – einmal im Frühjahr 2018 versucht haben, eine fast 500 Euro teure Drohne zu stehlen und ein zweites Mal ein etwas preiwerteres Navigationsgerät von mehr als 200 Euro. Zunächst hatte sich der Mann die Sachen jeweils hinter den Rücken geklemmt, später habe er sich draufgesetzt. Sein Pech: Die Fälle wurden beide Male gefilmt, und die Beute ging wieder an den Markt zurück.

Statt nun Einsicht zu zeigen, wollte der Rolli-Fahrer einen Strafbefehl der Staatsanwaltschaft nicht akzeptieren. Die Staatsanwaltschaft wollte den Mann per Strafbefehl zu zehn Monaten Freiheitsstrafe „verdonnern“, deren Vollstreckung zur Bewährung ausgesetzt wird. Doch das akzeptierte dieser E-Rollifahrer nicht und legte Einspruch ein. Nun kommt es zur Verhandlung.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*