Anzeige

Mecklenburg-Vorpommern ist ein waldarmes Land

21. März 2019

Knapp 30 Prozent der Fläche Deutschlands sind Waldflächen. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, prägt der Wald mit einer Fläche von 106 380 km² (29,7 %) die Landschaft nach den Landwirtschaftsflächen (182 178 km² oder 50,9 %) am stärksten. Im Vergleich dazu betragen die Flächen für Siedlung 32 986 km² (9,2 %) und für Verkehr 18 046 km² (5,0 %).

Die waldreichsten Länder sind Rheinland-Pfalz (40,6 % der Gesamtfläche), Hessen (39,8 %) und Baden-Württemberg (37,8 %). Die waldärmsten Länder unter den Flächenländern sind Schleswig-Holstein (10,3 %), Mecklenburg-Vorpommern (21,2 %) und Niedersachsen (21,5 %). Von den Stadtstaaten hat Berlin mit 17,7 % den größten Waldflächenanteil, in Bremen liegt der Anteil dagegen nur bei 1,1 % und in Hamburg bei 5,3 %.


Kommentare sind geschlossen.