Anzeige
Anzeige

Mecklenburgische Seenplatte: Inzidenz wieder über 100

1. April 2021

Der Inzidenzwert im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte ist wieder auf über 100 gestiegen. Er wird mit heute mit 105,4 (gestern 94,5) angegeben. Der Landkreis meldet heute keinen neuen Todesfall und 47 Neuinfektionen. Die Infektionsketten können an der Mecklenburgischen Seenplatte weiterhin durch das Gesundheitsamt in Zusammenarbeit mit den betroffenen Personen weiterhin ermittelt werden. Es tritt laut Informationen aus dem Landkreis inzwischen überwiegend die britische Mutationsvariante auf, weshalb häufig bei einem Corona-Fall alle Mitglieder einer Familie infiziert werden.
In einem Kindergarten in Mirow wurde die Einrichtung vom Träger aufgrund einer Erkrankung mit dem Coronavirus vorsorglich geschlossen.

Der Inzidenzwert für ganz Mecklenburg-Vorpommern bleibt unter 100 und liegt heute bei 92,8 (gestern 97,0). Insgesamt meldet das Land Mecklenburg-Vorpommern heute 306 Neuinfektionen. Die höchste Inzidenz hat der Landkreis Ludwigslust-Parchim mit heute 130,3.

In ganz Mecklenburg-Vorpommern wurden bisher 30 960 Infektionen festgestellt. Im Land gab es bislang 871 Todesfälle.

Landesweit müssen derzeit 273 Menschen in Kliniken behandelt werden, 73 von ihnen auf Intensivstationen.


Kommentare sind geschlossen.