Anzeige
Anzeige

Ministerium: Fast die Hälfte der Hilfe-Anträge bewilligt

18. April 2020

In Mecklenburg-Vorpommern hat nach Angaben des Wirtschaftsministeriums bis jetzt fast die Hälfte aller Antragsteller Geld aus der Corona-Soforthilfe erhalten. Bis Donnerstagabend hat das Landesförderinstitut den Angaben zufolge Zahlungen an 16 294 Selbstständige und Unternehmen angewiesen. Insgesamt seien rund 170 Millionen Euro als nicht rückzahlbare Zuschüsse ausgereicht worden. Momentan würden kaum noch neue Anträge eingehen. Insgesamt liegen mehr als 34000 Anträge vor.
Wie Wirtschaftsminister Harry Glawe sagte, entfielen rund 80 Prozent aller bewilligten Anträge auf Soforthilfe auf Selbstständige und kleine Firmen mit bis zu zehn Beschäftigten. Die Höchstförderung beträgt dabei 15 000 Euro. Dabei geht das Land in Vorleistung. Denn für Kleinfirmen gewährt der Bund die Hilfen. Größere Unternehmen werden vom Land unterstützt.


Kommentare sind geschlossen.