Anzeige

Moore, Menschen, Mitbewohner – Fotowettbewerb gestartet

18. März 2019

500 Euro für das beste Foto und eine Ausstellung der interessantesten Motive sowie ein Erlebnis‐Wochenende am Kummerower See sind zu gewinnen: Dieser Fotowettbewerb soll anregen, sich mit den vielfältigen Dimensionen der Moore fotografisch auseinanderzusetzen. Er möchte den Blick schärfen, für die Suche nach dem, was Landschaften prägt und verändert, nach dem, was regionale und eigene Identität ausmacht und nach dem, was passiert, wenn man sich auf Moore einlässt und beginnt sie zu entdecken.

Viele von uns leben – oft unwissend – in trockenen Moorlandschaften. Die Natur und ihre Geschichte, aber auch unsere eigenen Geschichten, unsere Orte und Regionen, in denen wir leben, und ihre Bezüge zum Moor möchten wir gern in den Fokus der Kamera und der öffentlichen Wahrnehmung stellen.

So vielfältig Moorlandschaften und ihre unterschiedlichen Bewohner sind, so unterschiedlich darf auch die Fotografie sein: experimentell, poetisch, dokumentarisch. Dabei ist nicht eine perfekte Kameratechnik entscheidend, sondern vielmehr die Kraft der Erzählung selbst. “Besonders begrüßen wir eine Serie aus bis zu fünf Bildern, welche gemeinsam eine Geschichte erzählen”, heißt es von den Veranstaltern.

Alle Infos: 1000seen.de/moorwoche

Westeuropas größtes Niedermoorgebiet liegt direkt vor unserer Tür. Erstmalig haben sich 2018 Akteure am Kummerower und Malchiner See rund um das Thema Moor zusammengesetzt und ihre Aktivitäten gebündelt.

Vom 23. Juni bis zum 1. Juli 2018 fanden über 30 abwechslungsreiche und tägliche Veranstaltungen im Rahmen der 1. MOORWOCHE statt. Aufgrund der großen Resonanz wird diese Veranstaltungsreihe in 2019 fortgesetzt.
Vom 22.‐30.06.2019 erwartet uns die 2. MOORWOCHE mit einem ansprechenden Programm, zu finden ab April unter www.1000seen.de/moorwoche.

Im Vorfeld fand unter Federführung der: Servicestelle MoorFutures: Klimaschutz trifft Biodiversität bei der Akademie für Nachhaltige Entwicklung ANE M‐V der Fotowettbewerb „Wurzeln im Moor“ statt. Mit fast 150 Fotos von hervorragender Qualität ist es uns gelungen nicht nur regional auf das Thema MOOR aufmerksam zu machen.

Weitere Infos:
Angelika Groh (Tel: 0170 5266194), Tourismuskoordinator Kummerower See
www.1000seen.de/kummerowersee, www.1000seen.de/moorwoche
Instagram: wunderwelt_der_seen
Büro: Schloss Kummerow, Dorfstr. 114, 17139 Kummerow


Kommentare sind geschlossen.