Motorhaube öffnet sich auf Autobahn – Glassplitter fliegen

7. Juni 2024

Einen ungewöhnlichen Unfall meldet die Polizei von der A 20. Nach vorliegenden Erkenntnissen war ein Pkw Chrysler in Richtung Stettin unterwegs, als sich gegen 1.45 Uhr auf Höhe der Anschlussstelle Bad Doberan plötzlich die Motorhaube entriegelt haben soll. Aufgrund der laut Angaben des 36-jährigen Fahrers gefahrenen Geschwindigkeit von etwa 180 km/h sei die Motorhaube in den Bereich der Windschutzscheibe eingeschlagen. Der aus Niedersachsen stammende Fahrer konnte den Wagen dennoch kontrolliert auf dem Standstreifen zum Stehen bringen. Zwei der vier Fahrzeuginsassen erlitten aufgrund umherfliegender Glassplitter oberflächliche Schnittwunden im Gesichtsbereich. Das Fahrzeug musste vor Ort abgeschleppt werden. Nach einer ersten Einschätzung beträgt der entstandene Sachschaden mehr als 10.000 Euro.


Kommentare sind geschlossen.