Anzeige
Anzeige

Müritz-Sparkasse holt sich den Pokal zum sechsten Mal

5. Juli 2016

Geschlossene Mannschaftsleistung, fairer Umgang, voller Einsatz. Nein, hier geht’s ausnahmsweise nicht um Fußball, sondern um die Müritz-Sparkasse. Die hat sich den Titel nämlich schon geholt. Zum sechsten Mal gehört die Müritz-Sparkasse zu den 50 Besten in ganz Deutschland und ist dafür beim so genannten “1 VORAUS-Wettbewerb” ausgezeichnet worden. Als einzige in Mecklenburg-Vorpommern.

Spar2Klar, dass “Cheftrainerin”, also Vorstandsvorsitzende Gisela Richter, richtig stolz auf ihr Team ist, denn gerade in einer Zeit, in der die Finanzmärkte unberechenbar und die Zinsen fast bei Null angekommen sind, ist die Arbeit der Bankmitarbeiter nicht gerade leicht.

Den Wettbewerb “1 VORAUS” gibt es seit zehn Jahren, die Müritz-Sparkasse hat den Titel bereits zum sechsten Mal geholt. Und der ist auch Ausdruck von Kundenzufriedenheit. “Bei diesem Preis ist die Kundenzufriedenheit ein wichtiges Kriterium. Es freut uns, dass unsere Kunden gerne bei uns sind, und wir setzen auch weiterhin alles daran, dass das so bleibt”, sagte Gisela Richter.

Gefreut haben dürften sich die Chefin und ihre Mitarbeiter auch über die Worte von Landrat Heiko Kärger. Denn der hat einer Fusion aller drei Sparkassen, die es im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte derzeit gibt, eine klare Absage erteilt. Dafür gibt es seiner Ansicht nach auf absehbare Zeit keinen Grund.
“Warum soll man etwas, das gut funktioniert, verändern? Wir haben drei gut gehende Sparkassen und das soll auch so bleiben”, verkündete der Landrat und hatte da sicherlich auch die Ausschüttungen der drei Häuser im Blick, die dem bekanntlich sehr klammen Kreishaushalt jedes Jahr ein ordentliches “Sümmchen” bescheren.

Spar3


Kommentare sind geschlossen.