Anzeige
Anzeige

Polizei schnappt Einbrecher nach umfangreicher Fahndung

29. Januar 2021

Wieder hat ein Fährtenhund geholfen, zwei Ganoven zu schnappen. Und zwar  gestern Abend in Stavenhagen. Die Polizei erhielt den Hinweis, dass gerade in einen dortigen Supermarkt eingebrochen wird. Die Täter entwendeten aus dem Lager des Geschäftes verschiedene Waren und flüchteten anschließend mit einem Auto in Richtung Malchin. Dabei musste eine Angestellte des Supermarktes zur Seite springen, um nicht vom Fahrzeug der Täter erfasst zu werden.
Neun Funkstreifenwagen der umliegenden Reviere, ein Polizeihubschrauber und ein Fährtenhund kamen zum Einsatz.

Durch die umfangreichen Fahndungsmaßnahmen konnten schließlich zwei Tatverdächtige in einer Kleingartenanlage gefasst werden. Zur Verhinderung der weiteren Flucht hat ein Polizist einen Warnschuss abgegeben, bei dem niemand verletzt wurde.

Die Polizei fand das Diebesgut bei den Gefassten – vorwiegend Lebensmittel und Haushaltsartikel im Wert von insgesamt 500 Euro. In Absprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft Neubrandenburg wurden die beiden deutschen Tatverdächtigen vorläufig festgenommen. Die 23-Jährige sowie der 27-Jährige sind polizeibekannt und kommen aus der Region.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Einbruchsdiebstahls, des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte sowie wegen des Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr aufgenommen. Die vorläufige Festnahme der Tatverdächtigen wurde am heutigen Vormittag nach Beendigung aller polizeilichen Maßnahmen in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg aufgehoben.


Kommentare sind geschlossen.