Anzeige
Anzeige

Polizei sucht nach Sperrmüllbrand auf dem Papenberg Zeugen

3. Juli 2020

Nach dem nächtlichen Brand eines Sperrmüllhaufens im Warener Birkenweg bittet die Polizei um Zeugenhinweise. Warens Feuerwehrleute wurden gegen 0.50 Uhr alarmiert, weil der Sperrmüll lichterloh brannte. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei ist der Haufen neben dem Trafohäuschen vorsätzlich gelegt worden.
Durch die Hitzeentwicklung wurde die Außenfassade des benachbarten Trafohauses beschädigt.

Des Weiteren befindet sich an der Giebelseite eines dortigen Mehrfamilienhauses derzeit ein Baugerüst, an dem mehrere Gerüstbohlen durch das Feuer beschädigt wurden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 1500 Euro geschätzt.

In der Vergangenheit sind auf dem Warener Papenberg immer wieder Sperrmüllhaufen oder Mülltonnen in Flammen aufgegangen.

Die Kripo Waren ermittelt und fragt, wer zur Tatzeit verdächtige Personen im Birkenweg oder in den angrenzenden Straßen bemerkt hat. Hinweise nimmt die Polizei in Waren unter der Telefonnummer 03991 – 176 0 entgegen.


Kommentare sind geschlossen.