Anzeige
Anzeige

Raiffeisenbank verschenkt zwei coole Kinderbusse

8. November 2019

Na, diese Gefährte sind ja mal richtig cool! Die Raiffeisenbank Mecklenburger Seenplatte eG sucht für zwei dieser Kinderbusse derzeit kleine Mitfahrer.
“Die Sicherheit unserer Kleinsten liegt uns am Herzen. Deshalb möchten wir zwei Kinderbusse an Kindertagesstätten oder Tagesmuttis übergeben”, so das Unternehmen.
Im lustigen Kinderbus finden sechs Mädchen und Jungen im Alter zwischen 0 und 3 Jahren Platz und können dann gemeinsam mit ihren Erziehern die Umgebung erkunden. Und das sogar bei Wind und Wetter.
Einrichtungen, die Interesse am Raiffeisen-Bus haben, sollten ihre Bewerbung bis zum 4. Dezember losschicken. Die Bewerbungen müssen nicht nur in Briefform sein, die Mitarbeiter der Bank freuen sich auch über Basteleien, Reime, Gedichte, Bilder, und, und, und. Auf jeden Fall sollte klar werden, warum so ein cooler Bus ausgerechnet in diese oder jene Einrichtung gehört.
Bewerbungen bitte an:
Mail: kathrin.kommer@raiba-seenplatte.de
Post: Raiffeisenbank Mecklenburger Seenplatte eG, Kietzstraße 10, 17192 Waren (Müritz)
oder einfach direkt in einer Filiale abgeben.
Bei Fragen steht Mitarbeiterin Kathrin Kommer unter der Nummer 03996 1272-35 zur Verfügung.


2 Antworten zu “Raiffeisenbank verschenkt zwei coole Kinderbusse”

  1. Nenja notthoff sagt:

    Über dieses sportliche Gerät würde sich unsere u3 Gruppe sehr freuen!
    Wir gehen so oft spazieren und mit den Kindern für unser gesundes Frühstück einkaufen und immer bekommen wir freundliche Blicke zugeworfen , aber mit dem tollen Wagen wäre wir noch mehr der Hingucker schlecht hin !
    Unsere Kinder lieben es spazieren gefahren zu werden & mit dem Wagen wären sie auch noch bei jedem Wetter geschützt ☺️
    Also unsere Kleinsten würden sich sehr freuen und wir Erzieherinnen auch , denn so würde es noch mehr Spaß machen 🤗😍

  2. Carola Plautz sagt:

    Ich würde mich freuen wenn so ein Wunderderschöner Bus nach Ivenack in die Kinderkrippe geht , da die Kinder wirklich immer draußen sind um die Tiere im nahe gelegenen Park der ivenacker Eichen gehen. Für die ganz kleinen ist dieser Weg meistens sehr anstrengend so das die kleinen meist so ko sind und einschlafen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*